Henrik Freischlader Trio – Openness

freischlader-trio

Ich war schon ein bisschen erschrocken und  traurig, als Henrik Freischlader verkündete, dass er nach der Farewell-Tour zum letzten Studioalbum „Night Train To Budapest“ (2013) eine Pause einlegen wolle. Gehört er doch zu meinen absoluten Lieblingsgitarristen. Ich bin quasi ein richtiger Fanboy… Wie lange die Pause andauern sollte, ließ er aber offen. Gott sei Dank dauerte diese dann doch nicht allzu lange. Inzwischen ist nämlich seit Anfang April der Studio-Nachfolger „Openness“ veröffentlicht worden. Und das Warten auf die neue Platte hat sich mehr als gelohnt.

Die erste Veränderung kann man schon an dem Bandnamen ablesen. Erschien die letzte Platte noch unter dem schlichten Namen Henrik Freischlader, wird „Openness“ wieder unter einem Bandnamen vertrieben. Das Henrik Freischlader Trio setzt sich logischerweise aus drei Mitgliedern zusammen. Neben Freischlader an der Gitarre und Gesang, zupft Alex Grube die dicken Saiten und Michael Grabinger malträtiert die Felle an der Schießbude. Eine Bandbesetzung diesmal ohne Keyboards, die in der Vergangenheit gerade Live für einen starken Klangteppich sorgten, fordert natürlich den Gitarristen umso mehr. Aber Henrik Freischlader, der – man glaubt es kaum – in diesem Jahr gerade mal 34 Jahre alt wird, ist dieser Aufgabe mehr als gewachsen. Die Gitarre singt, jammert, jault, schreit, explodiert manchmal sogar…ganz wie bei den großen Alten der Zunft (…kleiner Scherz…). Freischlader zieht auf „Openness“ wieder alle Register. Bestens unterstützt durch die beiden neuen Mitstreiter. Dabei geht es quer durch alle Spielarten, die der Blues so zu bieten hat, mal in Form eines Losgeh-Rockers, mal mit Slidegitarre und fetten Grooves, mal als Ballade, mal als Blues-Reggae, und am Ende sogar mit akustischem Saitengezupfe und viel Gefühl. Wer also Henrik Freischlader noch nicht kennt, sollte unbedingt bei dieser Scheibe zugreifen. Die ihn kennen, haben dies sowieso schon getan. Wir sehen uns bei einem der nächsten Live-Konzerte, z.B. am 19.11.2016 in HH in der Markthalle. Ich für meinen Teil bin natürlich dabei.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Henrik Freischlader Trio – Openness

  1. Pingback: Henrik Freischlader Trio live Markthalle Hamburg 19.11.2016 | Bock auf Rock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s