Simo – Let Love Show The Way

SIMO Let Love Show The Way

3 Mann-Kapelle, Blues-Rock vom Feinsten…Ich glaube ich habe, obwohl das Jahr gerade erst richtig angebrochen ist, mit „Let Love Show The Way“ von Simo meine Platte des Jahres gefunden.

Die Band tingelt schon seit einigen Jahren durch die Clubs von Nashville, Tennessee, und hat sich als spektakulärer Blues-Rock-Kapelle einen Namen gemacht. Zu der Band gehören aktuell, neben dem tonangebenden Gitarristen J.D. Simo, der Bassist Elad Shapiro und der Schlagzeuger Adam Abrashoff. Und was die drei Jungs von der Band Simo auf ihrem aktuellen zweiten Album „Let Love Show The Way“ zu Gehör bringen, ist für mich unter der Rubrik Extraklasse zu verbuchen. So ungestüm musizieren habe ich eine Band lange nicht mehr gehört. Die Drums krachen wie zu guten alten John-Bonham-Zeiten, der Bass wummert mir Löcher ins Zwerchfell, und die Gitarre jault, heult, schrubbt, gniedelt, fräst…ich bin hin und weg. „Let Love Show The Way“ kommt komplett ohne einen Durchhänger aus. Simo spielt auf der Scheibe über 10 Songs den psychedelischen Heavy-Blues-Rock der 60er und 70er Jahre in Vollendung. Und die Deluxe-Ausgabe kommt noch mit drei Extrastücken daher. Und das beste zum Schluss. Zur Zeit ist Simo auf Tour in unseren Landen. Und in weniger als zwei Wochen gastieren sie auch in Hamburg. Nachricht an Jan, mein mich öfters zu Konzerten begleitender Freund: Hör kurz rein…vertraue mir…die müssen wir live sehen. Ich bestelle schon mal Karten!

Advertisements

2 Gedanken zu “Simo – Let Love Show The Way

  1. Pingback: Heute: Simo Live in HH, The Rock Cafe | Bock auf Rock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s