Left Lane Cruiser – Dirty Spliff Blues

Left-Lane-Cruiser-Dirty-Spliff-Blues

Mir flogen sprichwörtlich die (zugegebenen letzten) Haare auf meinem Kopf nach hinten, als mir der Opener Tres Borrachos aus dem neuen Album „Dirty Spliff Blues“ der Band Left Lane Cruiser entgegen dröhnte. Was für ein Brett!

Left Lane Cruiser machen Heavy-Blues-’n‘-Boogie in einer Mischung aus ZZ Top und Black Keys. Krachende Drums, pulsierender Bass, jaulende Gitarren, Bottlenecksolos und eine verzerrte Stimme, die nach einer Party-Nacht mit zu viel Rauch und Whiskey aufgenommen wurde – Blueserherz was willst Du mehr? Die Band in Dreierbesetzung aus Fort Wayne, Indiana (USA) machen in meinen Augen alles richtig. Sie spielen kompromisslos nach vorne, machen definitiv keine Gefangenen, und, wie sagt man so schön, sie treten Dir in den Arsch – Kopf nicken und dem Fuß wippen inklusive. Sicherlich erfinden sie den Blues nicht neu, aber das müssen sie auch nicht. Er muss nur gut interpretiert werden. Das es sich bei „Dirty Spliff Blues“ schon um das achte Album handelt, hat mich dann aber doch überrascht, habe ich doch bis dato nichts von Left Lane Cruiser mitbekommen. Und den Ritterschlag haben sie eigentlich auch schon hinter sich. Wurde doch eines ihrer vorherigen Songs in der Kult Serie „Breaking Bed“ verwendet. Aber wer guckt schon Fernsehen, wenn man Musik hören kann? Wer also Bock auf Heavy-Blues hat, und ZZ Top eher für Weichspüler hält (was sie zugegebenermaßen auch seit einigen Jahren sind), sollte hier unbedingt reinhören.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s