Jim Gordon *14.07.1945

Heute feiert Jim Gordon, Schlagzeuger und angesagter Studiomusiker der späten 60er und 70er Jahre, seinen 70. Geburtstag.

Nach seinem Karrierebeginn als Schlagzeuger bei den Everly Brothers wurde Jim Gordon ein gefragter Studiomusiker. Er wirkte bei den Produktionen zahlreicher Künstler mit wie Eric Clapton, Joe Cocker, The Beach Boys, Georg Harrison, Art Carfunkel, John Lennon und Frank Zappa, um nur einige zu nennen. Viele Musiker davon begleitetet er auch auf den jeweiligen Tourneen. Außerdem zeichnet er sich als Co-Autor für den Song <<Layla>> aus, der von Eric Clapton als Band Derek & The Dominos 1970 veröffentlicht wurde. Ende der 70er Jahre litt Jim Gordon unter Halluzinationen und behauptete in seinem Kopf Stimmen zu hören. Im Juni 1983 ging er mit einem Schlachtermesser und einem Hammer auf seine Mutter los, weil ihm die Stimmen sagten, das er sie töten solle. 1984 wurde er, obwohl er nachweislich unter Schizophrenie litt, zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt, da ein entsprechendes kalifornisches Gesetz die Diagnose als nicht relevant einstufte. Alle weiteren Untersuchungen in den Folgejahren ergaben hinsichtlich seines Gesundheitszustandes keine Verbesserungen, so dass Jim Gordon heute immer noch hinter Gittern sitzt, inzwischen aber in einem medizinischen und psychiatrischen Gefängnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s