Bob Dylan – Like A Rolling Stone

Heute vor genau 50 Jahren wurde der Song >>Like A Rolling Stone<< von Bob Dylan in einem Studio der Columbia Records aufgenommen.

Es fällt schwer, den besten Song aller Zeiten zu bestimmen, aber >>Like A Rolling Stone<< gehört sicherlich in die engere Wahl. Für Dylan selbst scheint es kein Zweifel zu geben: „Rolling Stone‘ ist der beste Song, den ich je geschrieben habe“. In dem Song beschreibt Bob Dylan den Absturz einer feinen Dame. Sie hat eigentlich keine gute Meinung von Obdachlosen und Landstreichern, findet sich aber plötzlich selber auf der Straße wieder. Spöttisch stellt Dylan als Unbeteiligter die Frage, wie es sich denn anfühlen würde, alleine zu sein, heimatlos, unbekannt. Die Songidee fußt auf einem englischen Sprichwort: „A rolling stone gathers no moss“ was wörtlich übersetzt „Ein rollender Stein setzt kein Moos an“ bedeutet. Der hierbei aufgegriffene umgangssprachliche Begriff „Rolling Stone“ für einen Rumtreiber wurde in der Musik öfters aufgegriffen. The Rolling Stones zum Beispiel entlehnten ihren Bandnamen dem Song >>Rolling Stone<< von Muddy Waters aus dem Jahre 1950.

Entstanden ist der Song 1965 während einer Tournee durch England. Die zuerst in Gedichtform geschriebene Fassung wurde von Dylan am Ende der Tournee in eine Liedfassung umgewandelt. Als musikalische Grundlage diente der Song >>La Bamba<< von Ritchie Valens. Trotz des unverkennbaren Hitpotenzials verweigerte die Plattenfirma auf Grund der Länge des Stückes die Veröffentlichung als Single. Die geforderte Kürzung wurde seitens Bob Dylan verweigert, und so gelang die ungekürzte Fassung mit einer Länge von 6:09 Minuten in den Handel. Innerhalb einer Woche stieg >>Like A Rolling Stone<< in die Charts ein, erreichte Rang zwei und hielt sich insgesamt 3 Monate in den Charts. Dies war bahnbrechend für die Musikwelt, trauten sich doch ab diesem Zeitpunkt auch andere Künstler die engen zeitlichen Radiovorgaben zu sprengen. Wie oft >>Like A Rolling Stone<< von anderen Künstlern gecovert wurde, ist sicherlich nicht mehr nachzuvollziehen. Selbst Bob Dylan spielte den Song Live in unterschiedlichen Varianten. Auf der Platte „Live 1966 The Royal Albert Hall Concert – The Bootleg Series Vol.4“ ist Beispielsweise eine interessante Variante im Jive-Stil.

Like A Rolling Stone

Once upon a time you dressed so fine
Threw the bums a dime in your prime
Didn’t you?
People call, say, „Beware, doll, you’re bound to fall“
You thought they were all
A-kiddin‘ you

You used to laugh about
Everybody that was hanging out
Now you don’t talk so loud
Now you don’t seem so proud
About having to be scrounging
Your next meal

How does it feel?
How does it feel
To be without a home
Like a complete unknown
Like a rolling stone?

Ah, you’ve gone to the finest school all right, Miss Lonely
But you know you only used to get
Juiced in it
Nobody’s ever taught you how to live out on the street
And now you’re gonna have to get
Used to it

You say you’d never compromise
With the mystery tramp, but now you realize
He’s not selling any alibis
As you stare into the vacuum of his eyes
And say, „Do you want to
Make a deal?“

How does it feel?
How does it feel
To be on your own
With no direction home
A complete unknown
Like a rolling stone?

Ah, you never turned around to see the frowns
On the jugglers and the clowns when they all did
Tricks for you
You never understood that it ain’t no good
You shouldn’t let other people get your
Kicks for you

You used to ride on the chrome horse with your diplomat
Who carried on his shoulder a Siamese cat
Ain’t it hard when you discover that
He really wasn’t where it’s at
After he took from you everything he could steal?

How does it feel?
How does it feel
To have you on your own
With no direction home
Like a complete unknown
Like a rolling stone?

Ah, princess on the steeple and all the pretty people
They’re all drinkin‘, thinkin‘ that they
Got it made
Exchanging all precious gifts, but you’d better
Take your diamond ring, you’d better pawn it, babe

You used to be so amused
At Napoleon in rags and the language that he used
Go to him now, he calls you, you can’t refuse
When you ain’t got nothin‘, you got nothin‘ to lose
You’re invisible now, you got no secrets
To conceal

How does it feel?
Ah, how does it feel
To be on your own
With no direction home
Like a complete unknown
Like a rolling stone?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bob Dylan – Like A Rolling Stone

  1. Pingback: Bob Dylan – Highway 61 Revisited | Bock auf Rock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s