Boris Platte der Woche 2015 (KW16): Benjamin Clementine – At Least for Now

benjamin clementine

 

 

Nach zwei hervorragenden EPs, vielen Live Auftritten und dem Zuspruch einiger Größen aus dem Musikbusiness (u.a. Paul McCartney) hat der gebürtige Londoner Benajmin Clementine nun endlich sein Debütalbum veröffentlicht. Dieses versammelt neben einigen Songs der EPs auch weitere neue Kompositionen, aber trotz der langen Entstehungszeit von mehr als 2 Jahren ist dem Album kein Bruch anzumerken.Die stärksten Momente des Albums finden sich dann auch dort wieder, in denen sich die Musik auf seine Stimme und das Klavierspiel fokussiert, einer dunklen Stimme, die einen sofort in seinen Bann zieht und der soviel Leidenschaft innewohnt, dass Vergleiche mit Nina Simone, Antony Hegarty oder Edith Piaf durch die Presselandschaft wehen. Der Autodidakt am Piano findet dabei seine ganz eigene Mischung aus Chanson, Kammer-Jazz, Piano-Pop und Soul mit einer unglaublichen Melancholie. Diese rührt bestimmt auch aus seiner Vita, als jüngster Sohn ghanaischer Einwanderer verließ er noch vor seinem 20. Geburtstag London und kam mittellos in Paris an, wo er teilweise unter Brücken schlief. Später lernte er als Straßenmusiker einen emotionalen Kontakt zu seinen Zuhörern aufzubauen, eine Eigenschaft, die beeindruckende Live-Musiker einfach benötigen. Vor knapp zwei Jahren mit gerade einmal einer veröffentlichten EP spielte er auf dem Reeperbahnfestival in der Aula des alten Schulmuseums vor nicht einmal einhundert Leuten – aber auch nur, weil die anderen einhundert draußen vor der Tür standen und nicht mehr reinkamen. Ein solches Phänomen wird es wohl auch weiterhin geben, auch wenn die Spielstätten wohl immer größer werden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s