Boris Platte der Woche 2015 (KW12): Matthew E. White – Fresh Blood

matthew-e-white

 

 

Wozu sich selbst neu erfinden, wenn der Anspruch primär darin besteht, Dinge einfach ein Stück besser zu machen als beim ersten Mal? Denn das bereits hervorragende Debütalbum Big Inner von 2012 war in sich so stimmig und imposant, dass Verbesserungen nur schwer möglich schienen. Deshalb finden sich die Änderungen auf dem neuen Album denn auch nur im Detail wieder.Bereits das zu Beginn des Jahres veröffentlichte Album von Natalie Prass, welches von White produziert wurde, ließ erahnen, dass aus dem Sound vielleicht doch noch das eine oder andere bisschen mehr herauszuholen sei. Und so ist Fresh Blood denn auch etwas pompöser und runder – ja, sogar besser geworden. Die Instrumentierung ist bunter und vielfältiger geworden und die religiösen gospelartigen Momente wurden ein wenig zurückgefahren, einzig eindeutige Hits wie Big Love fehlen der Platte. Aber der Sound der Hauskapelle seines Spacebomb-Labels ist erneut eine Wucht und seine Neo-Folk-Soul Songs behandeln dabei neben den großen Themen des Soul Liebesglück und Liebesleid (u.a. Take Care My Baby oder Feeling Good Is Good Enough) auch noch sexuellen Missbrauch in der Kirche (Holy Moly) oder den Tod geliebter Menschen im Allgemeinen (Circle Round The Sun) oder Philip Seymour Hoffmans im Speziellen (Tranquility).

Interessantes Gimmick: in der Vinyl Deluxe Edition (und auch bei itunes zum download) gibt es neben dem normalen Album auf einer zweiten Platte auch noch einen Mix des Albums ohne Streicher, Chöre, Bläser – Fresh Blood: No Skin.

Und auch hier wieder der Hinweis: Matthew E. White ist im April in Deutschland auf Tour (wahrscheinlich aber nicht mit voller 33-köpfiger Band) und spielt dabei in Hamburg (24.4.), Berlin (25.4.), Frankfurt (27.4.), Düsseldorf (28.4.) und München (29.4.).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s